Donnerstag, 6. November 2008

Artisan Bread in five minutes

Letzte Woche habe ich mir dann doch das Buch Artisan Bread in five Minutes a Day gekauft.
Gestern habe ich dann den Teig angesetzt für das Artisan Free-Form Loaf angesetzt. Nachdem ich gestern zum Abendbrot schon 4 Brötchen daraus gebacken habe, wollte ich heute ein Brot backen.


Um das ganze Vorgehen erstmal nur zu testen, habe ich nur die Hälfte des angegebenen Teiges angesetzt.

Rezept:
1.5 cups lauwarmes Wasser
3/4 Tablespoons Trockenhefe
3/4 Tablespoons grobkörniges Salz (die Brötchen waren ziemlich salzig, deswegen würde ich etwas weniger Salz das nächste Mal nehmen)
3 1/4 cups Brotmehl (für den ersten Ansatz habe ich 550er Weizenmehl genommen)

Alle Zutaten verkneten bis keine trockenen Stellen mehr zu sehen sind. Anschließend 2-5 Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen. Danach ist der Teig "backfertig". Man kann nun einigen Teig zum Backen abnehmen und den Rest bis zu 14 Tage lang im Kühlschrank aufbewahren.


Leider ist das Brot an der Seite aufgeplatzt. Sieht zwar nicht sonderlich toll aus, schmeckt aber trotzdem.

Beim nächsten Ansatz werde ich aber etwas von dem Weizenmehl durch Roggenmehl ersetzen.


Kommentare:

sammelhamster hat gesagt…

Sieht gut aus, dein Brot, trotz Aufplatzer.

Mit Roggenmehl ist es bestimmt noch herzhafter, gefällt mir!

ostwestwind hat gesagt…

Du hast dein Brot zu früh in den Ofen geschoben, der Ofentrieb war zu stark und hat die Kruste unkontrolliert aufreißen lassen, weil die Einschnitte nicht ausreichten.

Ulrike from Küchenlatein

Food is just a 4-letter word hat gesagt…

Das sieht wirklich sehr lecker und locker aus! :)